batumi

Batumi liegt am Schwarzen Meer, imponiert durch sein subtropisches Klima und gilt nicht nur als Ferienort für die Georgier, sondern zieht auch viele russische, türkische und iranische Urlauber an. In den letzten 10 Jahren wurde der Ort stark touristisch ausgebaut (mit vielen ausländischen Investoren).

THAI-965 THAI-1053

Hier konnten wir das einzige Mal in Georgien einen Radweg befahren.

THAI-968 THAI-964

Die massive Strandpromenade lädt zum Flanieren ein, entlang derer man durch viele kleinere und größere Attraktionen überrascht wird.

THAI-1009 THAI-15

In der Dunkelheit ist die ganze Stadt bunt erleuchtet, besonders die „tanzenden Springbrunnen“ erregen Aufmerksamkeit. Jeden Abend erklingt von 21.00 bis 24.00 Musik, zu denen Wasserfontänen in allen Formen tanzen. Am größten Springbrunnen am Ende des Boulevards werden sogar Bilder auf einen Wasserstaub pojeziert, was einem auf den ersten Blick Tänzer in den Sprudeln vermuten lässt. Wir waren beeindruckt und ließen das Klangspiel eine ganze Weile auf uns wirken.

THAI-975 THAI-992

In dem Hostel trafen wir Marta, David und Vitaly und verbrachten ein paar schöne Stunden am Boulevard. Wir genossen zum letzten Mal das gute georgische Essen.

THAI-971 THAI-976

Batumi erlangte als Hafenstadt Ende des 19. Jh. große Bedeutung, wesentlich durch den Ölexport. Die um die Jahrhundertwende fertiggestellte Ölleitung aus Baku im benachbarten Asserbaidschan (veranlasst durch die Gebrüder Nobel) machte Batumi zu einem wichtigen Umschlagplatz.

THAI-3 THAI-19

Einen andere Attraktion war der Botanischen Garten. Dieser bietet unter anderem einen tollen Blick auf den Steinstrand des Schwarzen Meeres.

THAI-11 THAI-1019

Das Besondere des Gartens liegt darin, dass er in verschiedene Länder eingeteilt ist. Man findet hier beispielsweise einen Neuseeland-, Nordamerika- und Mexicoteil.

THAI-1029    THAI-1039 THAI-1021    THAI-1028THAI-1032    THAI-1049

Wir hatten in Georgien das Gefühl, dass sich noch nie so viele Plastiktüten in unserem Besitz angesammelt hatten. Vieles wird sogar mehrfach in dieser vielfarbigen Pracht verpackt. Die Verkäufer war fast beleidigt oder hatten kein Verständiss, dass wir darauf verzichten und eigene Taschen benutzen wollten.

THAI-831    THAI-1

In der Stadt mussten wir einen längeren Stopp einlegen, da wir erneut krank waren. Dieser Zeitmangel veranlasste uns einen Bus in die Mitte der Türkei zu nehmen.

THAI-21 THAI-34

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s