salziger untergrund und trockene gegenden

Von der Mitte Anatoliens aus fuhren wir Richtung Westen. Vorbei an unendlichen Getreidefeldern ging es über viele kleinere Hügel bergauf und bergab.

THAI-154 THAI-156THAI-30 THAI-163 THAI-33 THAI-13 THAI-45 THAI-158

Unterwegs trafen wir Martijn aus Amsterdam, der mit seinem Rad auf dem Weg nach China ist.

THAI-18
Kurz nach Aksaray passierten wir den „Tuz Gölü“ – einen Salzsee. Er ist der zweitgrößte See der Türkei und besitzt einem Salzgehalt von 32 % (damit sogar mehr als das Tote Meer). Er ist an keiner Stelle tiefer als 2m und trocknet im Sommer völlig aus, übrig bleibt im August eine Salzschicht von ca. 30 cm (der Hauptteil des Speisesalzes in der Türkei wird hier gewonnen).

THAI-47 THAI-48THAI-51 THAI-55

Das Barfuss-Laufen auf der harten und spitzen kristallinen Schicht ist nicht gerade angenehm! Durch das einfallende Licht leuchtet die Oberfläche am Abend in verschiedenen Farben (je nach Blickwinkel).

IMG_6059 THAI-60

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s